Familie Meusburger

Familie Meusburger

 

 

 

 

 

Der Arbeitstag der Familie Meusburger beginnt immer um 5.00 Uhr morgens. Egal ob werktags, am Sonntag oder Feiertag. Urlaub gibt es kaum bis keinen. Der Hof wird in der 2. Generation geführt und wurde von den Vorfahren aus Verwandtschaftsverhältnissen gekauft.

 

Die Arbeitsabläufe unterscheiden sich zwischen Sommer und Winter.

Für die Käseproduktion wird der Sennkessel eingeheizt

Im Sommer beginnt Senner Franz als erstes mit dem Entrahmen der Milch vom Vorabend und macht unter dem Kupferkessel mit Holz ein Feuer um die Milch zu erwärmen. Anschließend werden von Franz und den Buben die Kühe gemolken. In der Zwischenzeit macht Bäuerin Hilde Frischkäse, Butter und Joghurt und betreut das Feuer beim Sennkessel. Auch die Schweine müssen gefüttert, die Hühner ins Freie gelassen, die Kälbchen getränkt und alle verschiedenen Kleintiere gefüttert werden (Katze, Rehkitz,..)

Käse wird aus der Form geholt

Nach dem Melken gibt der Senner Franz das Lab in die Milch. Dann steht die Frühstückspause auf dem Programm, denn bis die Milch gerinnt dauert es ca. 35 Minuten. Die geronnene Milch wird mit der Harfe in kleine Stücke zerschnitten, die Masse gerührt, nach 30 Minuten wieder mittels Feuer erhitzt und bei 52 Grad Celsius in die Formen gefüllt. Nach dem Käsereivorgang muss die Sennerei gründlich geputzt werden. In der Zwischenzeit wurden die Kühe auf die Weide getrieben und fressen dort bis am Abend saftiges Gras. Die Ställe, egal ob Kuh- oder Schweinestall, werden ausgemistet und frisch eingestreut. 

die Kühe werden zweimal täglich gemolken

Im Sommer wird auf den Wiesen im Tal Heu geerntet, welches im Winter an die Kühe verfüttert wird. Über den Tag verteilt werden die Schweine 4 mal mit der beim Käsevorgang anfallenden Molke gefüttert. Abends um ca. 17.00 Uhr werden die Kühe von der Weide in den Stall getrieben und dort gemolken.

 

Im Winter werden die Kühe ebenfalls um 5.00 Uhr früh in den Wartebereich des Laufstalles getrieben. Während Bauer Franz die Kühe melkt, tränkt Bäuerin Hilde die kleinen Kälbchen, mistet den Stall aus und legt den Kühen frisches Heu vor. Am Abend wiederholen sich diese Arbeiten.

Käse in Stücke schneiden, vakuumieren, etikettieren und verkaufen, Produktautomat auffüllen und betreuen, sowie die Büroarbeit zählen zu den Aufgaben von Hilde.

Die Pflege der Käselaibe (jeden 2. Tag) ist sehr zeitaufwändig und muss von Franz erledigt werden.

Die drei Bienenvölker werden von den Buben Michael und Simon betreut. Michael hat in der Landwirtschaftsschule das Imkern gelernt und übt es mit viel Freude aus.

 

Leitfaden

Mit viel Freude und Einsatz produziert Familie Meusburger Nahrungsmittel für ihre Gäste und Kunden. Ihre Produkte sind rund um die Uhr am modernen Produktautomat auf dem Hof, im Sommer direkt ab Alpe Brongen und auch im Hofladen der Familie Meusburger erhältlich.

 

Nachstehende Punkte sind den Meusburgers sehr wichtig:

Insgesamt werden 28  ha Wiesen in Großdorf bewirtschaftet. Davon sind 10 ha ökologisch wertvolle Flächen, die als Magerheu an das Jungvieh verfüttert werden und Streuwiesen, deren Streue als Einstreu bei den Kühen und Kälbern verwendet wird.

Alle Tiere werden möglichst artgerecht gehalten (Freilaufstall für die Kühe, moderner Kompoststall für das Jungvieh, Kälbchen in Gruppenhaltung , Freilaufhaltung Hühner).

Alle zugekauften Futtermittel sind geentechnikfrei, tiermehlfrei und sojafrei.

Die eigenen Dünger (Gülle) werden mit Holzkohle angereichert, damit der Stickstoff gespeichert wird und somit geruchsärmer ist. Der im Kompoststall der Rinder anfallende Kompost ist höchst hochwertiger, geruchsfreier Dünger für Feld und Garten. Keine zugekauften Dünger, auch keine Kunstdünger und keine Pflanzenschutzmittel werden eingesetzt.

 

Das Leistungsniveau der Milchkühe liegt im mittleren Bereich, bei Notwendigkeit werden sie möglichst homöopathisch behandelt (kaum Antibiotika).

 

 

Mehr zur Familie Meusburger finden Sie unter: www.meusburger-kaese.at


Produkte der Familie Meusburger

Bergkäse mild
Bergkäse würzig
Frischkäsle aus Kuhmilch

Alpbutter
Butterschmalz
Joghurt diverse Sorten
Eier