Familie Geiger

Familie Geiger

 

 

 

Der Landwirtschaftsbetrieb der Familie Geiger liegt in Egg im Bregenzerwald, genauer gesagt im Weiler Jöhle. Dort bewirtschaften Carmen und Martin Geiger gemeinsam mit ihren Söhnen Tobias und Jodok sowie der Tochter Magdalena den Hof, auf dem sich ca. 15 Kühe, 10 Rinder sowie Kälber in Kombinationshaltung befinden. Der Hof wird in der 3. Generation im Nebenerwerb betrieben und produziert Milch und Fleisch. Auch 25 Legehennen auf Freilandhaltung, Hasen und zwischen 15 und 18 Mastziegen werden auf dem Hof gehalten.

Masthühner

Von Mai bis September leben sämtliche Masthühner im Stall. Im Sommer befinden sich die Kühe von Mitte Mai bis Anfang September auf der eigenen Alpe in Reuthe. Sowohl im Sommer, als auch im Winter wird die Milch zur Sennerei Alpenkäse Bezau geliefert. Das Jungvieh verbringt den Sommer auf der Alpe Ifer im Gemeindegebiet von Egg. Die Ziegen und Kälber grasen, genauso wie die Kühe, den ganzen Sommer auf der Alpweide Fluh und im Gschwantele.

die Kühe der Familie Geiger werden gemolken

Im Winter sowie im Sommer beginnt der Tag für Martin und Tobias oder Carmen um ca. 05:30 Uhr. Gemeinsam erledigen sie die Stallarbeit bis ca. 06:45 Uhr. Während Tobias/ Carmen das Vieh füttert und einstreut, melkt Martin die Kühe und tränkt die Kälber. Auch er füttert zwischendurch die Tiere im Stall. In der Zwischenzeit bringt Tobias/ Carmen mit der Schubkarre den Mist auf den Misthaufen. Nach der Melkarbeit um 07:00 Uhr wird die Milch täglich vom Milchwagen abgeholt und zur Sennerei in Bezau gebracht. Dort wird die Milch zu verschiedenen Produkten, wie Käse, Butter etc. veredelt. Nach getaner Stallarbeit und ausgiebigem Frühstück gehen die beiden Männer, das ganze Jahr über, zur Arbeit.

Jodok Geiger beim Hühner füttern

Zuhause werden von Carmen die restlichen Arbeiten, wie füttern, einstreuen, Kühe austreiben, Melkzeuge waschen sowie Büroarbeiten usw. erledigt. Die gesamten Stallarbeiten werden je nach Lage der Arbeit auch öfters von den anderen Familienmitgliedern ausgeführt. Die Hühner und Hasen werden vom jüngsten Sohn Jodok gepflegt, gemistet und gefüttert. Er besucht seit September 2018 das Bäuerliche Schul- und Bildungszentrum in Hohenems. Auch diese Arbeit wird von Carmen übernommen, wenn sich Jodok in der Schule befindet. Tochter Magdalena hilft im Sommer ebenfalls, so wie der Rest der Familie, bei der Heuarbeit mit. Sie arbeitet als Ordinationsassistentin in der Nähe.

Familienmotto:

Gemeinsam sind wir stark, nur dann können alle Arbeiten unter einen Hut gebracht werden!

 

Nachstehende Punkte sind den Geigers besonders wichtig!

Das Heu für die Tiere kommt ausschließlich von den eigenen und gepachteten Flächen in der Umgebung des Hofes und wird mit den eigenen Maschinen produziert bzw. eingebracht. Als Dünger für die saftigen Wiesen wird nur hofeigene Gülle und Mist verwendet. Ausschließlich gentechnisch unverändertes Kraftfutter von der Bruggmühle Egg für die Kühe und Hühner, sowie Stroh für das weiche Bett der Tiere wird zugekauft. Ansonsten stammt das gesamte Futter und der Dünger aus dem eigenen Betrieb!


Produkte der Familie Geiger

Kalbfleisch
Faschiertes
Kaminwurzen

Dauerwurst
Masthuhn
das Huhn bewacht ihre Eier
Schnaps